Montag, 21. März 2016

Happy Birthday!

Weltschönste Torte von Karin Dany

Ein phantastisches Fest liegt hinter den Helferinnen und Helfern der Aktion "Herzkissen für Koblenz". Am vergangenen Sonntag feierte die Gruppe den 5. Geburtstag und mehr als 3000 Herzkissen. Neben vielen Helferinnen kamen auch Chefarzt Dr. Arno Franzen vom Kemperhof und drei Schwestern der dortigen Station der Einladung nach. Auch Günter Groß von der Volkbank Rhein-Lahn konnte begrüßt werden, der seinen Bruder, Werner Groß, Bürgermeister der Verbandsgemeinde, begleitete.

Alexandra Weber, Werner Groß, Sr. Karin, Sr. Nicole, Sr. Yvonne, Dr. Arno Franzen
  
Das gesteckte Ziel für den Tag war es, die 3000er Marke zu knacken. Die fehlenden 38 Kissen wurden schnell gefertigt und der Countdown wurde mit Freude gezählt und das Ziel mit großem Applaus gefeiert. Nach Eintreffen der Gäste durfte Alexandra Weber, Initiatorin und Triebfeder der Aktion, offiziell die Geburtstagparty eröffnen und die Unterstützer und Förderer begrüßen.

Viele Stoffe wurden geschenkt. Hier von der Werkstatt des Wahnsinns aus Neuwied

Neben den herzlichen Glückwünschen von Verwaltungschef Groß, einer kräftigen Finanzspritze von Seiten der Volksbank Rhein-Lahn rührten die Worte von Dr. Franzen viele Anwesende. "Die Arbeit dieser Gruppe ist mehr als das Nähen von Kissen. Sie berühren mit Ihrer Arbeit die Herzen der betroffenen Frauen und helfen über sehr schwere Zeiten hinweg." Auch der medizinisch Zweck der Herzkissen wurde erläutert und auch von den Breastnurses bestätigt. Diese hatten zusätzlich eine Station aufgebaut, an der es an Modellen möglich war, Knötchen zu ertasten und das eingen Abtasten zu verbessern.



Viele Interessierte wollten der Gruppe gratulieren und brachten Stoffespenden mit. Diese wurden mit großer Begeisterung entgegen genommen und bestimmt schon bald verarbeitet.
Während der Festreden und Glückwünsche waren die fleißigen Näherinnen nicht zu stoppen und arbeiteten permanent weiter. Per Whattsapp erreichte die Gruppe ein Geschenk der Außennähgruppe aus Wittlich. Diese hatten im vergangenen Jahr 275 Herzkissen genäht, die dem Ticker noch nicht hinzugefügt worden war. Somit stieg die ernähte Zahl schlagartig in berauschende Höhe.

Stolz auf ihre Mädels: Alexandra Weber

Schlussendlich schaffte es die Gruppe, während der Feier 116 Herzkissen zu nähen, so dass insgesamt in 5 Jahren 3353 Herzkissen geschafft wurden.
Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung!

Dienstag, 15. März 2016

5 Jahre - 3000 Herzkissen - Das wollen wir feiern!

Seit Februar 2011 treffen sich regelmäßig 10 bis 20 Frauen, um gemeinsam Herzkissen für brustkrebskranke Frauen zu nähen. Diese Kissen in Herzform haben etwas längere "Ohren", so dass sie sich perfekt unter die Achsel schmiegen und somit den Arm stützen und den Druck von der OP-Narbe nehmen. Durch diese Entlastung wird die Wundheilung beschleunigt und die Mobilität der Frau gefördert. Zusätzlich ist das Herz ein Zeichen von Frau zu Frau und vermittelt, dass niemand in dieser schweren Zeit alleine ist.

In diesen letzten fünf Jahren hat unsere Gruppe, die mittlerweile aus mehr als 50 Helferinnen und Helfern besteht, fast 3000 Kissen genäht und im nördlichen Rheinland-Pfalz verschenkt. Über Krankenhäuser in Koblenz, Wittlich, Neuwied, Lahnstein und Mayen erreichen wir die Patientinnen direkt nach der OP und viele erleben unsere Herzen als Wegbegleiter über die gesamte Behandlungszeit und oft auch darüber hinaus.
 
 
Am 20.03.2016 treffen wir uns wie gewohnt zum Herzkissennähen, jedoch möchten wir an diesem Tag auch unseren Geburtstag feiern! Wir treffen uns ab 10 Uhr im Sitzungssaal der Verbandsgemeinde in Braubach und nähen gemeinsam mit dem Offenen Nähtreff. Gegen 12 Uhr gibt es eine kleine Festrede von Herrn Groß, Bürgermeister der Verbandsgemeinde, und mir , sowie einen kleinen Imbiss als Dankeschön für die vielen fleißigen Helfer. 

Wir erwarten an diesem Tag auch einige Gäste, die teils schon seit Beginn an unserer Seite stehen und die unsere Arbeit unterstützen, u.a. Chefarzt Dr. Arno Franzen aus dem Kemperhof und einige Brustschwestern von der dortigen Station. Außerdem hat sich Besuch aus Frankfurt angekündigt. Der Susan G. KOMEN Deutschland e.V. finanziert im Zeichen der Rosa Schleife modellhafte Projekte zur Heilung von Brustkrebs und betreibt Aufklärungskampagnen. Der Verein wurde 1999 als deutsche Vertretung von Susan G. Komen for the Cure (USA) gegründet.
 

Wir freuen uns sehr auf fröhliche Stunden und fleißige Helfer, denn an diesem Tag wird das 3000 Herzkissen fertig gestellt!
Wer mitnähen und unsere Kinderbetreuung nutzen möchte, der melde sich bitte kurz per Mail unter Herzkissenkoblenz@web.de oder bei der Jugendpflege an.
Herzliche Grüße, Alexandra Weber