Donnerstag, 1. Dezember 2011

Neue homepage

Hallöchen liebe Herzjen :-)

Nach erfolgreicher Entbindung und Erholung zuhause, komm ich nun auch endlich wieder zum posten. Letzte Woche hab ich Frau Dr. Krämer all die süß genähten Sachen für die Sternenkinder gebracht (Vera, Du bist der Hammer und alles war so toll genäht! Dickes Lob!!!) und uns mal auf einer Sammelhomepage angemeldet.

https://sites.google.com/site/herzkissenindeutschland/home/plz-5

Denkt bitte dran: Am Wochenende ist in Braubach der schnuckelige Weihnachtsmnakrt und unser Herz Katharina hat dort einen zuckersüßen Stand, wo sie auch etwas Werbung für uns macht ;-) Schaut doch mal vorbei!

Wünsche euch eine schöne Adventszeit! Eure Alex

Achja, der Newsticker für unsere Herzkissen: 437 Stück! Tata!!!

Dienstag, 18. Oktober 2011

Jahrespensum ist geschafft!

Herzkissenaktion hat Jahresziel erreicht
Am 29.09.2011 nutzten einige Nähbegeisterte die Einladung von "Stoffideen", um unsere Aktion "Herzkissen für Koblenz" bekannter zu machen. Parallel zur Patchwork-Ausstellung durften wir mitten im Geschäft unserer Aktion nachgehen und direkt mit den Kunden ins Gespräch kommen. Einige spontane Helfer zeigten sich begeistert und unterstützten uns tatkräftig. Auch die Geschäftsleitung war angetan von unserem Arbeitseifer und unterstützte uns nicht nur mit leckerer Verpflegung, sondern stellte uns auch alles benötigte Material zur Verfügung. Dadurch war es uns auch, trotz geringer Besetzung, möglich, an diesem Tag das 400. Kissen zu nähen und damit den Jahresbedarf des Brustzentrums Koblenz abzudecken.
Dank der Firma Stoffideen werden wir auch in Zukunft einige Treffen in Koblenz veranstalten dürfen und damit unseren Wirkungskreis hoffentlich erweitern.
Die Aktion "Herzkissen für Koblenz" unterstützt an Brustkrebs erkrankte Frauen aus der Region Koblenz. Die genähten Kissen unterstützen die Wundheilung und ermöglichen den Frauen eine zügige Wiederaufnahme aller gewohnten Bewegungen. Da die Kissen unter den Arm geklemmt von selbst halten und den Druckschmerz lindern, können die behandelten Frauen fast schmerzfrei ihren Alltag meistern.
Weitere Informationen erhalten Interessierte über Herzkissenfuerkoblenz@web.de.
Bei Fragen, materiellen oder finanziellen Spenden wenden Sie sich auch gerne an die Jugendpflege in Braubach. 
Die nächste Nähaktion werden wir im Januar durchführen, aber bereits auf dem Weihnachtsmarkt in Braubach wird es ein Wiedersehen geben. Dort wird es die Möglichkeit geben, sich über diese tolle Aktion zu informieren und kleine Herzen zu erwerben, deren Erlös komplett in die Aktion fließt. Seien Sie gespannt und helfen Sie mit - jedes Herz wird gebraucht!

Dienstag, 2. August 2011

Neuer Termin! 04.08.11 von 12 bis 18 Uhr!!!!

Bitte vormerken und vorbeikommen: Neuer Herzkissentermin am Donnerstag, 04.08. von 12 bis 18 Uhr im Sitzungssaal der Verbandsgemeinde.

Alle können helfen! Wir brauchen Kissenstopfer, -näher und -schneider! Jede helfende Hand wird gebraucht.

Kinder können gerne mitkommen :-)

LIebste Grüße!!!! Bis übermorgen!

Donnerstag, 16. Juni 2011

Kleine Herzkissenhelfer :-)

Nicht nur die "reiferen" Damen haben sich bisher aktiv für das Herzkissenprojekt eingebracht. Auch viele kleine Helferchen haben ihren Anteil an dem großen Erfolg unseres Projekts. Gemeinsam haben wir Kissen gestopft und dabei kindgerecht erklärt, worum es geht und wie wichtig jedes einzelne Kissen ist. Schön, wie stolz und begeistert die Kinder waren :-) und heute geht es weiter!

Danke auch an unsere Nähmaus Erika, die fleißig 33 große und 137 kleine Kissen genäht hat, die die Kinder jetzt füllen können :-)


Während der Sommerferien wird es auf jeden Fall ein Treffen geben...ich glaube diesen Schwung sollten wir nutzen :-)

Liebste Grüße, Alexandra

Sonntag, 22. Mai 2011

Herzkissen die 4.!

Wow! Heute wurden vor allem kleine Herzen genäht und zwar ein riesen Berg :-) Außerdem haben wir versucht, den Stoffberg zum Schrumpfen zu bringen....aber trotz fleißigen Zuschneidens wurde es irgendwie nicht weniger ....
17 große und 70 kleine Herzen sind fertig geworden! Zwei große Taschen voll wurden heute schon an den Kemperhof geliefert und können sofort eingesetzt werden.
Genäht aber noch ungefüllt sind 22 große Herzhüllen und 27 kleine Hüllen und zugeschnitten sind 95 (!!!!) kleine Herzen!!! Da freut man sich doch jetzt schon auf das nächste Treffen :-)

Schön, dass wir auch in kleiner Runde so viel geschafft kriegen! Ihr seid echt der Wahnsinn!:-) Tausend Dank!

 Und das nächste Treffen steht schon fest und ihr braucht gar nicht lange warten. Wir treffen uns zum Mammut-Nähtreffen am Brückentag 03.06.11 von 10 bis 17 Uhr und jeder kann dazukommen, wie er Zeit hat.
Danach können wir glaub ich guten Gewissens in die Sommerpause gehen :-) :-)

Freu mich auf Euch und unsere tolle Aktion!

Eure Alex

Mittwoch, 11. Mai 2011

Stoffspende von IKEA

Heute war es endlich soweit: Ich konnte bei IKEA Stoffrest abholen. Ein ganzer Einkaufswagen voll mit unterschiedlichen Stoffen stand dort für unser Projekt bereit :-)


Wir hoffen, dass es bald wieder eine solch tolle Unterstützung gibt und IKEA weiterhin unsere Herzkissenaktion fördert.

An dieser Stelle schon einmal herzlichen Dank!

Donnerstag, 5. Mai 2011

Aktion „Herzkissen für Koblenz“ geht in die dritte Runde

Die Herzkissenaktion unterstützt an Brustkrebs erkrankte Frauen aus der Region Koblenz. Das Brustzentrum Koblenz, zu dem einige Krankenhäuser und Arztpraxen gehören, wird zentral von unserer Gruppe mit den selbstgenähten Kissen versorgt und gibt diese in Eigenregie an die betroffenen Frauen weiter. Diese Kissen sind keine Spielerei oder nur ein symbolisches Geschenk. Sie sind vielmehr auch aus medizinischer Sicht ein Hilfsmittel zur Verbesserung der Lebensqualität nach einer Brust-OP. Die Form des Herzens ist optimal, um sich unter die Achsel klemmen zu lassen. Das Kissen lindert dadurch den Operationsdruckschmerz und ermöglicht es den Frauen, schneller und fast schmerzfrei am Leben wieder teilzunehmen. Mit den Kissen ist es für viele das erste Mal wieder möglich gut einzuschlafen, sich auszuruhen oder Auto zu fahren, also einfach aktiv zu sein. Natürlich hat das Herz auch eine symbolische Wirkung: Wir möchten den Frauen vermitteln, dass sie in dieser schweren Zeit nicht alleine sind. Dafür nähen wir auch zu jedem Herzkissen ein kleines Herz dazu, das die erkrankte Frau an einen wichtigen Menschen weitergeben kann. Somit gibt es eine sichtbare Verbindung für die betroffenen Familien zu ihrer Frau und Mutter. Unsere Herzen sollen also auch ein bisschen Trost spenden.
Wir hoffen, mit dieser Aktion weiterhin viele Frauen zu erreichen. Daher benötigen wir Helferinnen mit und ohne Nähmaschine, Stoffreste (am besten dünner Baumwollstoff) und Füllmaterial. Dafür eignen sich die Kissen von IKEA hervorragend. Pro Kissen benötigt man einen Stoff von 40 mal 50 cm und 150g Füllmaterial. Sie können auch Kissen in Auftrag geben. Für das Material werden 2 Euro pro Kissen benötigt, die Arbeit und Zeit investieren die Helferinnen. Wer also helfen möchte, aber selbst keine Zeit hat, kann sich gerne bei unserer Gruppe melden. Informationen zum Schnittmuster gibt es im Internet, z.B.: bei wer-kennt-wen in unserer Gruppe „Herzkissen für Koblenz“ oder direkt bei der Jugendpflege.
Unser nächstes Nähtreffen findet am Sonntag, 22.05.2011 von 13.00 bis 17.00 Uhr im Sitzungssaal der Verbandsgemeinde, Friedrichstr. 12  in Braubach statt. Für weitere Informationen und die Abgabe der gespendeten Materialien oder der zuhause genähten Kissen sprechen Sie bitte mit Alexandra Weber.
ALLE können helfen! Es sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig, alles wird vor Ort erklärt und zur Verfügung gestellt. Und es macht wirklich Spaß, mit wenigen Handgriffen ein helfendes Herz in Händen zu halten, dass wieder ein bisschen Zuversicht geben kann. Probieren Sie es einfach aus und kommen Sie zu uns – Wir freuen uns auf Sie!

Mittwoch, 13. April 2011

Aktion „Herzkissen für Koblenz“ in zweiter Auflage noch erfolgreicher

Auf Initiative unserer Jugendpflegerin Alexandra Weber trafen sich am vergangenen Samstag viele Teilnehmerinnen um Herzkissen zu nähen. Durch die vielen helfenden Hände konnten wir unseren Erfolg des ersten Treffens fast verdoppeln: 86 Kissen wurden an diesem Tag fertiggestellt! Somit konnten bisher 147 Kissen genäht werden! Herzlichen Dank!
Die Herzkissen-Aktion wurde ursprünglich von einer dänischen Krankenschwester von Amerika nach Europa mitgebracht. Die Herzkissen sind ein Zeichen, das von Herzen kommt. Im wahrsten Sinne des Wortes. Denn diese Kissen in Herzform, die etwas längere „Ohren“ haben als normale Herzen, dienen dazu, dass beim Unterklemmen unter die Achsel, der Operations- und Druckschmerz bei Brustkrebspatientinnen erträglicher wird. Außerdem soll das Symbol des Herzens den betroffenen Frauen vermitteln, dass jemand an sie denkt und selbst in dieser schwierigen Zeit die fröhlich bunt gestalteten Kissen ein Lächeln ins Leben zaubern können.
Nach der ersten Übergabe im März auf der Brustkrebsstation im Kemperhof erhielten wir durch Patientinnen und Personal E-Mails, Briefe und Anrufe. Diese Rückmeldung und Freude über unsere Arbeit spornte uns beim letzten Treffen noch mehr an.
Wir hoffen, mit dieser Aktion weiterhin viele Frauen zu erreichen. Daher benötigen wir Helferinnen mit und ohne Nähmaschine, Stoffreste (am besten dünner Baumwollstoff) und Füllmaterial. Dafür eignen sich die Kissen von IKEA hervorragend. Pro Kissen benötigt man einen Stoff von 40 mal 50 cm und 150g Füllmaterial. Sie können auch Kissen in Auftrag geben. Für das Material werden 2 Euro pro Kissen benötigt, die Arbeit und Zeit investieren die Helferinnen. Wer also helfen möchte, aber selbst keine Zeit hat, kann sich gerne bei unserer Gruppe melden. Informationen zum Schnittmuster gibt es im Internet, z.B.: bei wer-kennt-wen in unserer Gruppe „Herzkissen für Koblenz“, oder direkt bei der Jugendpflege.
Unser nächstes Nähtreffen findet am Sonntag, 22.05.2011 von 13-17 Uhr im Sitzungssaal der Verbandsgemeinde in Braubach statt. Für weitere Informationen und die Abgabe der gespendeten Materialien oder zuhause genähten Kissen sprechen Sie bitte mit Frau Weber.

Sonntag, 10. April 2011

Übergabe im Kemperhof

Kemperhof freut sich über Herzkissen für Brustkrebspatientinnen
Engagierte Näherinnen unterstützen betroffene Frauen bei ihrer Therapie
Pressemitteilung Koblenz, 17. März 2011
Gemeinschaftsklinikum Koblenz-Mayen, Kemperhof Koblenz
KOBLENZ. „Menschen begegnen sich im Leben, damit sich ihre Herzen berühren.“ Dieser Spruch ist bei den rund 60 Herzkissen angehängt, die nun der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Gemeinschaftsklinikums Koblenz-Mayen, Kemperhof Koblenz übergeben wurden. Auf Initiative der hauptamtlichen Jugendarbeiterin der Verbandsgemeinde Braubach, Alexandra Weber, wurden diese zugunsten von Brustkrebspatientinnen von zahlreichen Frauen genäht, um Betroffenen bei ihrer Therapie sprichwörtlich „unter die Arme zu greifen“. „Die Patientinnen können sich diese Kissen unter die Achsel klemmen und somit den Operations- und Druckschmerz lindern“, erklärt Ursula Grabitzke, Breast Care Nurse der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, und ergänzt: „Wir sind sehr begeistert von dem Engagement der jungen Frauen. Mit so vielen Kissen haben wir nicht gerechnet.“ Initiatorin Alexandra Weber erklärt, wie es zu diesem Engagement kam: „Ich bin auf die Aktion im Internet gestoßen und habe festgestellt, dass Frauen sich bundesweit treffen, um die Kissen zu nähen. Nur in Koblenz gab es keine solche Gruppe. Spontan habe ich selbst eine gegründet und war überrascht, wie viele Teilnehmerinnen sich gemeldet haben. Wir möchten den Betroffenen damit einfach etwas Gutes tun und ihnen sagen, dass jemand mit diesen fröhlich gestalteten Kissen an sie denkt.“ Unterstützt wurde die Aktion von der Verbandsgemeinde Braubach, die die Räumlichkeiten und einige Materialien für das Nähen gestiftet hat.
Privatdozent Dr. Ulrich Gethmann, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, war sehr beeindruckt von dieser uneigennützigen Initiative und betonte: „In der Frauenklinik des Kemperhofs behandeln wir als zertifizierter und zentraler Standort des Brustzentrum Mittelrhein im Jahr zirka 150 Patientinnen, die an Brustkrebs erkrankt sind. Daher sind wir den Näherinnen sehr dankbar. In Zukunft werden wir die Kissen an die Betroffenen verteilen. Damit zeigen wir ihnen auch, dass sie mit ihrer Erkrankung nicht alleine sind.“ Und Alexandra Weber verrät: „Am 2. April wird weiter genäht, um noch viele Frauen bei ihrer Therapie zu helfen.“ Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen. Die Gruppe trifft sich von 10.00 bis 14.00 Uhr im Sitzungssaal der Verbandsgemeinde in Braubach.



Dankend nahmen Privatdozent Dr. Ulrich Gethmann (rechts), Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Dr. Anne Krämer (links), Fachärztin der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Breast Care Nurse Ursula Grabitzke (2. von links) und Study Nurse Karin Vogt (2. von rechts) die Herzkissen von Initiatorin Alexandra Weber (3. von links) und Näherin Yvonne Rheindorf (3. von rechts) entgegen.

wie es zu dieser Aktion kam...

Vor einigen Wochen bin ich in unserer bunten Bloggerwelt über eine Gruppe gestolpert, die Herzkissen für brustkrebskranke Frauen näht. Wie simpel und effektiv dachte ich mir und postete die Idee bei wer-kennt-wen. Zügig traten die mittlerweile fast 100 Unterstützer der Gruppe bei und schnell war ein erstes Treffen organisiert.
Nach umständlicher Kontaktaufnahme im Brustzentrum Koblenz hatte ich endlich eine Person am Telefon, die wusste, WAS wir machen! Schwester Ursula war meine Rettung! Sie war hell auf begeistert und gemeinsam freuten wir uns, gemeinsam jetzt etwas bewegen zu können.

Unser erstes Nähtreffen war sehr spannend: Wer macht mit, wer kann nähen, kommt überhaupt jemand? Ich wurde nicht alleine gelassen und zügig wurden von vielen lieben Helferinnen die Nähmas aufgebaut und in Schwung gebracht :-)

Nach den glaub ich normalen Anfangsschwierigkeiten schafften wir bei diesem Treffen, 36 Kissen fertig zu stellen. 13 weitere wurden zugeschnitten und Zuhause fertig genäht. Andere versteckte Helferinnen gaben noch 11 weitere Kissen ab, so dass bei der ersten Übergabe im Kemperhof in Koblenz 59 Kissen in unseren Kisten waren :-)

Und mittlerweile treten Leute in unsere Gruppe ein, die ich selbst nicht kenne, die einfach die Idee unterstützen und für unsere Hilfe werben. Auch Spenden trudeln ein und die Materialfinanzierung wird immer stabiler. Es ist unglaublich, welche Dynamik all das aufgenommen hat und wie schön es ist, gemeinsam mit anderen etwas so Tolles in Gang zu bringen.

Danke für all die Zeit, Mühe und Muße!

Ich werde in diesem blog über unsere Aktion berichten und hoffe, auch hier Helfer zu finden!